Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.02.2015, 19:48 Uhr  //  Kultur

Zeitzeugengespräch und Konzert - Free Jazz in der DDR

Zeitzeugengespräch und Konzert  - Free Jazz in der DDR
 Herbert Weisrock (Bild) Norbert Credé (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am Donnerstag, den 26.02.2015, um 19 Uhr, bietet das Schleswig-Holstein-Haus einen weiteren musikalischen Höhepunkt für Freunde des Jazz nach dem grandiosen Eröffnungskonzert der Ausstellung „Free Jazz in der DDR – Weltniveau im Überwachungsstaat“ mit dem Friedhelm Schönfeld Quartett. Im Rahmen der Ausstellung zeigen die Jazzsängerin Uschi Brüning und der Saxophonist Ernst-Ludwig Petrowsky live was der Free Jazz an Individualität, Spielfreude und Kreativität zu bieten hat.

Doch bevor es losgeht wird Uschi Brüning für ca. eine Stunde in einem „Zeitzeugengespräch“ der Kuratorin der Ausstellung, Stefanie Wahl vom erinnerungslabor, Rede und Antwort stehen und von der Free Jazz-Szene in der DDR berichten.

Risikobereitschaft, Traditionsbewusstsein, Offenheit, Humor, Ironie, Ernsthaftigkeit, Respekt, Verspieltheit, Neugier, Formbewusstsein, Freiheit...!  All das mündet in Zweisamkeit  der „Kunst des Duos“, des Duo BRÜNING & PETROWSKY. Die Musik enthält sowohl Komponiertes als auch Improvisiertes, beiden geht es vor allem um eine lebendige Musik, die sich den üblichen vertrockneten Kategorien entzieht.

Uschi Brüning ist eine der führenden Vokalistinnen Deutschlands in Sachen Jazz. Ihre Stimme verfügt über eine weitgespannte Modulations - und Ausdrucksfähigkeit, die es ihr ermöglicht, sich mit musikalischem Material von Richard Rodgers bis Ornette Coleman auseinanderzusetzen und auch avantgardistische freie Improvisation beeindruckend zu artikulieren.

Ernst - Ludwig „Luten“ Petrowsky, der Ziehvater aller progressiven Musiker in der DDR, galt und gilt als ein ganz herausragender Vertreter der sogenannten frei improvisierten Musik. Er war kompromisslos in der Ausübung seiner Musikauffassung und wurde überall in der Welt von gleich gesinnten Kollegen dafür bewundert. 1997 wurde ihm der Albert-Mangelsdorff-Preis als Deutscher Jazzpreis verliehen.

Die Liste derer, mit denen beide (einzeln oder gemeinsam) Musik gemacht haben, ist lang, hier nur einige Beispiele: Klaus Lenz Big Band, George Gruntz Concert Jazz Band, Globe Unity Orchestra, Zentralquartett, NDR-Bigband, Bob Moses, Joachim Kühn, Manfred Krug, Günter „Baby“ Sommer und viele mehr.

Uschi Brüning & Ernst-Ludwig-Petrowsky

Ort: Schleswig-Holstein-Haus

Beginn 19.00 Uhr, Zeitzeugengespräch Uschi Brüning und Stefanie Wahl, anschließend Konzert

Eintritt: Tageskasse 12,00 €, Vorverkauf 10,00 €

Noch bis 15.03.2015:

Ausstellung: Free Jazz in der DDR – Weltniveau im Überwachungsstaat

Öffnungszeiten: Täglich 10.00 – 18.00 Uhr

Eintritt frei

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK