Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.02.2015, 09:42 Uhr  //  Stadtgeschehen

Falscher Enkel geht in Schwerin leer aus

Falscher Enkel geht in Schwerin leer aus
 POL-GE (Bild) POL-SN (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin (ots) - Am gestrigen Donnerstag versuchte ein Trickbetrüger bei einer älteren Dame aus Schwerin sein gaunerisches Glück - glücklicherweise vergeblich. Mit einer neuen Masche stellte er sich an der Haustür der 83-Jährigen zunächst als entfernter Verwandter vor, der nur für kurze Zeit in Schwerin zu Besuch sei.

Trotzdem die Dame sich nicht an ihn erinnern konnte, bat sie den Mann herein. Sein eigentliches Anliegen machte er schnell deutlich. Da er eine große Menge Bargeld bei sich trug, wollte er diese gern an einem sicheren Ort lagern. Er fragte die Seniorin, ob sie ihm nicht ihr Geldversteck zeigen und seine Habschaften dazu legen könne. Die Dame holte daraufhin eine Geldkassette aus dem Schrank, in der sie alle wichtigen Dokumente aufbewahrt. Als der Betrüger beim Dursuchen der Kassette feststellte, dass sich lediglich Personaldokumente darin befanden, vertröstete er die Dame, dass er sein Geld vielleicht doch lieber an einem anderen Ort unterbringe.

Er verabschiedete sich zügig und versprach, am Abend noch einmal zu einem Plausch vorbei zu schauen. Als dies nicht eintraf, wurde die Schwerinerin misstrauisch und alarmierte die Polizei. Den Täter beschrieb die ältere Dame wie folgt:

- schätzungsweise 35 Jahre alt
- 160 bis 170 cm groß
- leicht untersetzte Figur
- vornehm gekleidet
- dunkelumrandete Brille

Weitere Hinweise zu dieser Vorgehensweise nimmt die Schweriner Polizei unter der Rufnummer 0385 - 51 80 1560 entgegen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK