Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.02.2015, 17:25 Uhr  //  Stadtgeschehen

Übergriff auf 60-jährige Frau nahe Jesendorf - Staatsanwaltschaft Schwerin erhebt Anklage

Übergriff auf 60-jährige Frau nahe Jesendorf - Staatsanwaltschaft Schwerin erhebt Anklage
 cm (Bild) StASN (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Die Staatsanwaltschaft Schwerin hat einen 38-jährigen Mann wegen eines gewaltsamen Übergriffs auf eine gehörlose und gehbehinderte Frau beim Landgericht Schwerin angeklagt. Dem Angeschuldigten wird Vergewaltigung und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Er ist nach dem Ergebnis der Ermittlungen dringend verdächtig, am Nachmittag des 08.10.2014 die ihm bis dahin unbekannte 60-jährige Frau auf ihrem Nachhausewege in ein Waldstück nahe Jesendorf gezerrt und sie dort sexuell missbraucht zu haben. Um die Gegenwehr der Frau zu brechen, soll er mehrfach mit einer Bierflasche zielgerichtet auf ihren Kopf und in ihr Gesicht geschlagen haben. Anschließend soll er den Tatort zunächst verlassen, später jedoch zurückgekehrt sein und einen Notruf abgesetzt haben. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die Geschädigte infolge schwerer Kopfverletzungen und Unterkühlung in akuter Lebensgefahr.

Der Angeschuldigte bestreitet den Tatvorwurf.
Er ist vorbestraft und verbüßte bis Februar 2014 eine Gesamtfreiheitsstrafe von 12 Jahren wegen Mordes und gefährlicher Körperverletzung.

Der Angeschuldigte befindet sich seit dem 11.10.2014 aufgrund des Haftbefehls des Amtsgerichts Schwerin vom selben Tage in Untersuchungshaft.

Die Staatsanwaltschaft ist gehalten, auf die Unschuldsvermutung hinzuweisen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK