Free Porn
- Anzeige -

Raser verursacht Verkehrsunfall in Güstrower Innenstadt

- Anzeige -

Güstrow – Am Samstag, den 13. April, war eine Funkwagenbesatzung der Polizei im Bereich der Güstrower Innenstadt unterwegs, als sie an einer roten Ampel ein neben dem Funkwagen wartendes Fahrzeug bemerkten. Die auf Tuning spezialisierten Beamten stellten fest, dass am Fahrzeug offensichtlich verschiedene bauliche Veränderungen vorgenommen worden waren. Als die Ampel auf Grün schaltete, setzten sie sich hinter das Fahrzeug, um eine Verkehrskontrolle durchzuführen.

Bevor sie jedoch ein Anhaltesignal geben konnten, beschleunigte der Fahrer seines BMW stark und bog in einem rasanten Manöver von der Schweriner Straße in die Ulmenstraße ab. Er fuhr die gesamte Länge der Straße entlang, ohne auf Querstraßen zu achten. Die Beamten schalteten Blaulicht und Martinshorn ein und versuchten den flüchtenden Wagen zu stoppen. Der Fahrer bog in die Feldstraße in Richtung Führerscheinstelle ab und setzte zu einem riskanten Überholmanöver an.

Schließlich kam es zu einem Verkehrsunfall mit einem anderen Pkw, als der Raser versuchte, mehrere Fahrzeuge zu überholen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, aber es entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Der Führerschein des 21-jährigen BMW-Fahrers wurde vor Ort eingezogen und ihm das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.

Obwohl keine Auffälligkeiten bezüglich Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenkonsums festgestellt wurden und auch am Fahrzeug keine Mängel gefunden wurden, wurden Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und verbotenem Kraftfahrzeugrennen gegen den BMW-Fahrer eingeleitet. Zeugen gaben an, dass der Unfallverursacher auf dem Rückweg von einem Tuningtreffen in der Region gewesen sei.

QuellePOL-HRO
- Anzeige -

Neueste Nachrichten

- Anzeige -

weitere Meldungen

- Advertisement -