test
- Anzeige -

Buchpremiere mit Katrin Sobotha-Heidelk in der Stadtbibliothek

- Anzeige -

Schwerin – Am 31. März feiert Katrin Sobotha-Heidelk in der Schweriner Stadtbibliothek mit ihrem Buch „Herzkaspertheater“ Premiere. Die Lesung der in Schwerin geborenen Autorin beginnt um 19.30 Uhr in den Schweriner Höfen, Klöresgang 3.

Die zwanzig Kurzgeschichten, lebensprall und kurzweilig, entführen in Welten, die gerade ins Wanken geraten sind. Im Klassenzimmer, Provinzbahnhof, Kleinflugzeug, auf der Theaterbühne oder auch im Pflegebett kommt es zu Eskalationen.

Die Titelgeschichte streift die Balance zwischen Albtraum und Ehefrieden, nachts. Herzkaspertheater.

Anderswo geraten ein Bratschist, eine Hausbesetzerin, ein Radiomoderator oder gar eine Dorfgemeinschaft aus dem Gleichgewicht. Und manche Erzählung holt alte Zeiten zurück: Plötzlich riecht es wieder wie damals in der Penne, Breschnew liegt aufgebahrt in Moskau und das Leben sollte doch gerade anfangen. Immer kommt alles anders.

Musikalisch wird die Lesung begleitet von Klaus Gebauer, dem früheren Solocellisten der Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin.

Katrin Sobotha-Heidelk gewann 2016 mit fünf Kurzgeschichten den ersten Publikumspreis des Literaturpreises MV. Dank zweier Aufenthaltsstipendien war sie 2018 in Kaliningrad und 2021 im Autorenhaus Ventspils zu Gast.

Karten für die Lesung sind ab dem 17. März für 4,00 Euro in der Stadtbibliothek in den Schweriner Höfen erhältlich (Abendkasse 5,00 Euro).

- Anzeige -

Neueste Nachrichten

- Anzeige -

weitere Meldungen

- Advertisement -