Free Porn
- Anzeige -

Stadt fördert Kulturprojekte 2023 mit insgesamt rund 500.000 Euro

Kulturdezernent übergibt Förderbescheid an den Verein „Kunst-Wasser-Werk“

- Anzeige -

Schwerin – Nach Genehmigung des Haushaltes der Landeshauptstadt haben über 20 Schweriner Kulturvereine und Einzelkünstler ihre lang ersehnten Förderbescheide erhalten. Zu Wochenbeginn übergab Kulturdezernent Silvio Horn im Kunst-Wasser-Werk in Neumühle zwei Zuwendungsbescheide. Die Vereinsvorsitzende Gabriele Szymanski und anwesende Künstler freuten sich über die finanzielle Unterstützung und präsentierten während eines Rundgangs die Ateliers und die dort entstehenden Kunstwerke.

„Der Kunstverein Kunst-Wasser-Werk engagiert sich seit Jahren für den Erhalt des historischen Gebäudekomplexes des Alten Wasserwerkes in Neumühle. Hier sind Künstlerateliers untergebracht. In den Räumen finden Ausstellungen und Veranstaltungen statt. Die Landeshauptstadt Schwerin anerkennt dieses wertvolle ehrenamtliche Engagement und fördert den Verein daher bei der Instandhaltung eines Werkstattgebäudes sowie zur Umsetzung des Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramms 2023. Grundsätzlich sehe ich im Erhalt, in der Förderung und Weiterentwicklung von Kunst- und Kulturangeboten eine grundlegende öffentliche und selbstverpflichtende Aufgabe. Daher freue ich mich, dass wir freie Kunst- und Kulturprojekte trotz der weiterhin notwendigen Haushaltskonsolidierung finanziell unterstützen können. Denn neben unseren eigenen städtischen Kultureinrichtungen wird das Kulturleben unserer Stadt auch durch die große Zahl von freien Künstlern, Vereinen und Projektinitiativen geprägt“, sagte Kulturdezernent Silvio Horn bei der Übergabe der Förderung.

Ziel der kommunalen Kulturförderung sei es, Schwerin als Kulturstandort überregional weiter zu festigen, aber vor allem für die Schwerinerinnen und Schweriner aller Altersgruppen und sozialer Schichten ein vielfältiges Kulturangebot zu ermöglichen und sie daran aktiv teilhaben und mitwirken zu lassen. Auch im Jahr 2023 werden 23 Projekte in den Bereichen Musik, Film, Bildende Kunst, Tanz, Literatur und Stadtgeschichte gefördert. Die Veranstaltungsformate umfassen hierbei sowohl Einzelkonzerte, mehrtägige Festivals oder ganzjährige Ausstellungsprogramme. Die Projekte mit internationaler Ausrichtung und Beteiligung nehmen dabei stetig zu. Unterstützt werden sowohl die kulturellen Leuchttürme, wie das alljährliche Filmkunstfest oder das Windros Festival, als auch viele kleinere Projekte und Einrichtungen. Sie bilden entweder die kulturelle Basis in der Stadt oder sprechen besondere Zielgruppen in der Kunstszene an.

Zur Kulturförderung zählen auch Erhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an Kulturgütern oder Gebäuden mit kultureller Nutzung. In diesem Jahr stellt die Stadt rund 500.000 Euro Fördermittel bereit. Einen Großteil davon erhält mit 289.600 Euro die Musik- und Kunstschule Ataraxia, die ihre musikpädagogischen Angebote auch außerhalb ihrer Einrichtung in Kitas und Schulen anbietet. 

- Anzeige -

Neueste Nachrichten

- Anzeige -

weitere Meldungen

- Advertisement -