Free Porn
- Anzeige -

SSC Palmberg Schwerin kämpft am 22. September 2024 um den Sparda-Bank Supercup

Supercup 2024: Große Saisoneröffnung in der Porsche-Arena

- Anzeige -

Schwerin – Mit dem Sieg über den SC Potsdam und dem damit verbundenen Finaleinzug um die Deutsche Meisterschaft, hat sich der SSC Palmberg Schwerin auch für den Supercup der Saison 2024/25 qualifiziert. Unabhängig vom Ausgang der Finalserie wird das Team von Felix Koslowski gegen den amtierenden Pokalsieger Allianz MTV Stuttgart antreten. Die Stuttgarterinnen ziehen für das Highlight-Event zum Saisonauftakt zum zweiten Mal nach 2022 in die Porsche-Arena. Dort hofft der Gastgeber und Titelverteidiger erneut auf eine Rekordkulisse. Das erste Titelduell der neuen Saison zwischen Stuttgart und Schwerin findet am 22. September 2024 um 17 Uhr statt. Die Stuttgarterinnen gehen als zweifacher Supercup-Sieger in dieses Match und haben sich die Veranstalterrechte mit dem Sieg im diesjährigen DVV-Pokalfinale gesichert. Die Schwerinerinnen, die 2023 den Palmberg-Supercup vor 4.600 Zuschauern in der Rostocker StadtHalle ausgetragen haben, konnten die begehrte Supercup Trophäe bereits 4-mal in die Luft stemmen und Coach Felix Koslowski freut sich auf ein tolles Event in Stuttgart: „Wir freuen uns sehr, bei diesem Zuschauermagnet dabei sein zu können. Mit so einem Event in die Saison zu starten, ist ein richtiges Highlight und auch wenn der Fokus aktuell natürlich auf der Finalserie der Play-Offs liegt, bringt der Supercup schon viel Vorfreude für die neue Saison mit sich.“

Nachdem die Stuttgarterinnen bei der Austragung des Supercups 2022 in der Porsche-Arena mit 6.145 Zuschauer:innen einen neuen Rekord in der Frauen Bundesliga aufgestellt hatten, verlassen sie die heimische SCHARRena Stuttgart abermals, um den Sparda-Bank Supercup im größtmöglichen Rahmen auszutragen. „Da es uns vor zwei Jahren gelungen ist, neue Maßstäbe zu setzen, war schnell klar, dass wir gemeinsam mit unseren Fans wieder versuchen wollen, ein großartiges Volleyball-Ereignis vor einer Rekordkulisse in Stuttgart zu veranstalten“, so Aurel Irion, Geschäftsführer Allianz MTV Stuttgart.

„Es ist großartig, dass Stuttgart nach der erfolgreichen Premiere erneut in die Porsche-Arena zieht, damit möglichst viele Fans Volleyball auf höchstem Niveau verfolgen können. Der damalige Zuschauerrekord ist Ansporn für alle, erneut ein mitreißendes Event auf die Beine zu stellen“, ergänzt Daniel Sattler, Geschäftsführer der Volleyball Bundesliga.

Tickets für das das Volleyball-Highlight ab sofort erhältlich
Mit dem Aufeinandertreffen der beiden Volleyball-Schwergewichte aus Stuttgart und Schwerin bietet der Sparda-Bank Supercup 2024 auf jeden Fall ein Highlight-Match auf Spitzenniveau. Tickets für das erste Titelduell der Saison 2024/25 sind ab sofort ab 15,00 Euro bei den offiziellen Ticketpartnern www.ticketmaster.de und easyticket.de erhältlich. 

Alle Informationen rund um den Sparda-Bank Supercup finden sich unter: www.volleyball-supercup.de

- Anzeige -

Neueste Nachrichten

- Anzeige -

weitere Meldungen

- Advertisement -