Polizeieinsatz zur “Airbeat One“

Mit Verkehrskontrollen ist zu rechnen

0
765
Foto: POL-ME
- Anzeige -

Neustadt-Glewe – Ab dem heutigen Mittwoch (10.7.) beginnt die Anreise zum Musikfestival “Airbeat One“ in Neustadt-Glewe (Landkreis Ludwigslust-Parchim). Wieder werden über 200.000 Besucher erwartet. Dabei will die Polizei für einen störungsfreien Ablauf sorgen, einer reibungslosen An- und Abreise sowie zur Verhinderung von Straftaten. Dazu führt die Polizeiinspektion Ludwigslust im Zeitraum bis Sonntag in der Region einen Polizeieinsatz durch. Schwerpunkt dürfte auch in diesem Jahr die Bewältigung des hohen Verkehrsaufkommens, insbesondere an den An- und Abreisetagen, sein.

Um Verkehrsstaus an den Schwerpunkttagen weitestgehend zu vermeiden, wird die Polizei aktiv und regulierend in den Straßenverkehr eingreifen. Über die aktuelle Verkehrssituation wird die Polizeiinspektion Ludwigslust fortlaufend unter anderem auch über die eigenen Sozialen Medien informieren.

- Anzeige -

Zudem müssen an- und abreisende Gäste mit Verkehrskontrollen rechnen. Kontrollschwerpunkte sind, wie auch in den zurückliegenden Jahren, die Feststellung von Alkohol- und Drogendelikten im Straßenverkehr sowie das Auffinden von illegalen Betäubungsmitteln. Die Polizei wird hierzu Kontrollstellen im Umfeld des Veranstaltungsortes einrichten.

Bewährt hat sich zudem die polizeiliche Präsenz in Form der mobilen Wache auf dem Festivalgelände, die den Gästen als Ansprechstelle für alle polizeiliche Belange dient. Neben der Aufnahme von Strafanzeigen können von dort aus bei Notwendigkeit auch polizeiliche und kriminalpolizeiliche Einsätze koordiniert werden.

Täglich kommen zwischen 150 bis 200 Polizeibeamte zum Einsatz.